Verkehrsunfälle ohne Personenschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Dieses Wochenende ereigneten sich insgesamt sechs Unfälle im Raum Rosenheim. Gott sei Dank wurde niemand verletzt.

Der 46-jährige Fahrer eines Mercedes-Geländewagens aus München hatte großes Glück als er am Samstag früh gegen 5.30 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der A 93 Höhe Flintsbach am Inn bei starkem Schneefall und Schneematsch trotz Winterbereifung ins Schleudern geriet und mit hoher Geschwindigkeit gegen das Heck eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges prallte. Der Pkw wurde total beschädigt, Sachschaden ca. 70.000,- Euro. Am polnischen Lkw entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro. Es war dem erhöhten Aufbau des Geländewagens zu verdanken, dass der Unfallverursacher nicht komplett unter den Sattelanhänger gerutscht war, was möglicherweise fatale Folgen für den Fahrer gehabt hätte.

Zuvor war schon der Fahrer eines BMW-Geländewagens in einen Unfall verwickelt. Der 29-jähriger Ire, wohnhaft im Landkreis Rosenheim, befuhr am Samstag gegen 2.20 Uhr ebenfalls die A 93 Richtung Kufstein. Auf Höhe Brannenburg schleuderte er bei Schneeregen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit gegen die rechte Leitplanke, wobei an seinem Fahrzeug ca. 15.000,- Euro Schaden entstand. Auch dieser Geländewagen war mit Winterreifen ausgerüstet.

Bei den übrigen Unfällen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 12.000,- Euro.

Pressemitteilung Verkehrs-Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser