Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten

Bad Aibling - Bereits am vergangenen Samstag kam es zwischen Pullach und der Autobahn-Ausfahrt Bad Aibling auf schneeglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen.

Ein 36-jähriger Karosseriebauer aus Baden-Württemberg, der mit seiner Familie auf dem Weg in den Skiurlaub war, umfuhr mit seinem VW den Stau auf der Autobahn über die Staatsstraße München-Bad Aibling und wollte weiter in Richtung Bad Feilnbach. Vor der Lichtzeichenlage an der Ausfahrt Bad Aibling hatte sich ein Rückstau gebildet. Dies erkannte der Karosseriebauer offensichtlich zu spät und fuhr auf den im Rückstau stehenden VW eines 20-jährigen Studenten aus Südhessen, der ebenfalls mit seiner Freundin auf dem Weg in den Winterurlaub war, auf.

Dadurch wurde dieser Pkw gegen den vor ihm stehenden Audi der Eltern des Studenten geschoben, schleuderte anschließend die rechts neben der Straße befindliche, ca. vier Meter tiefe Böschung hinunter und kam auf dem Dach zum Liegen. Durch den Anstoß auf den stehenden VW kam der Pkw des Unfallverursachers auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Mitsubishi eines 58-jährigen Straßenbauers aus Bad Feilnbach, der die Staatsstraße in Richtung Bad Aibling befuhr.

Anschließend fuhr noch ein 42-jähriger Münchner, der mit seinem Geländewagen die Staatsstraße hinter dem Karosseriebauer befuhr, gegen den hinteren linken Radlauf des quer auf der Fahrbahn stehenden VW. Nach dem Personalienaustausch setzte der Münchner jedoch die Fahrt vor dem Eintreffen der Polizei fort.

Bei dem Verkehrsunfall wurde im Pkw des Karosseriebauers die 6-jährige Tochter, die ordnungsgemäß gesichert auf dem Rücksitz saß, leicht verletzt. Sie erlitt eine Prellung am Kopf und wurde im KKH Bad Aibling untersucht und ambulant behandelt. Der Student und seine Freundin sowie eine Mitfahrerin im Audi erlitten ein HWS-Schleudertrauma, Prellungen und Schürfwunden. Sie konnten das KKH Bad Aibling nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

An den beiden VW und dem Mitsubishi entstand Totalschaden, der Audi konnte mit einem leichten Heckschaden seine Fahrt fortsetzen. Die Staatsstraße war etwa eine Sunde ganz und etwa 45 Minuten halbseitig gesperrt.

Pressemeldung PI Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser