Wohnmobil verursacht 12.500 Euro Sachschaden

Burghausen - Zu spät bemerkte ein Wohnmobilfahrer, dass die Pkw-Fahrerin vor ihm bremste. Er wich aus und geriet in den Gegenverkehr, ganz zum Leidwesen seines Wohnmobils.

Am Montag gegen 07.50 Uhr fuhr eine 53-jährige Emmertingerin mit ihrem VW Golf auf der B20 von Burghausen in Richtung Tittmoning und wollte auf Höhe Sagmeister nach links abbiegen. Sie musste jedoch wegen Gegenverkehrs anhalten.

Dies bemerkte ein 22-jähriger aus Burghausen, der mit seinem Wohnmobil in die gleiche Richtung fuhr, zu spät und musste stark abbremsen, um ein Auffahren zu vermeiden. Durch das Bremsmanöver geriet er jedoch auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Peugeot, der von einer 44-jährigen Burghauserin gesteuert wurde, zusammen.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt.

Es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 12.500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen 

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser