Schwerer Unfall auf der "Krake"

Burghausen - Als eine BMW-Fahrerin auf der B20 auf dem "Overfly" auf die falsche Fahrbahn geriet, kollidierte sie mit einem Ford. Dieser schleuderte frontal in einen LandRover.

Eine 83-jährige Burghauserin befuhr am Dienstag, 17. Mai, gegen 15.15 Uhr mit ihrem BMW 318 die B20 von Marktl kommend in Richtung Burghausen. Auf dem so genannten „Overfly“ kam sie aus bisher unbeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnhälfte und kollidierte dort mit dem Ford Fiesta einer 55-jährigen Haimingerin, welche anschließend ins Schleudern kam und frontal in den LandRover fuhr, der sich hinter dem unfallverursachenden Fahrzeug befand. Die Unfallverursacherin stieß an die Leitplanke am linken Fahrbahnrand und kam nach ca. 30 Metern zu Stehen.

Bei dem Verkehrsunfall wurden die Unfallverursacherin und die Haimingerin leicht verletzt und in die Kreisklinik Burghausen eingeliefert. Ebenfalls leicht verletzt wurden die 25-jährige Fahrerin des LandRover sowie ihr im Wagen mitfahrender fünf Monate alter Sohn. Sie wurden zur Behandlung in die Kreisklinik Altötting eingeliefert.

An den Pkw entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser