Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

+

Soyen - Ein 19-jähriger Wasserburger fuhr am 08.12.09 um Mitternacht mit seinem Pkw BMW auf der B 15 von Taufkirchen in Richtung Wasserburg.

Bei der langgezogenen Rechtskurve bei der Kreuzung Strohreith /Soyen fuhr er geradeaus weiter und geriet dadurch auf die linke Straßenseite bis zur Ausfahrt des Parkplatzes bei Graben. Dann überquerte er ungebremst die Grünfläche zwischen Parkplatz und B 15. Zuletzt prallte er frontal mit so großer Wucht an einen Baum, dass es die Vorderräder um den Stamm herumwickelte. Der Motor wurde bis in die Fahrgastzelle geschoben und der Baum stand innerhalb des Wagens.

Der Fahrer geriet auf irgendwelche Weise auf den Rücksitz. Auf dem Fahrersitz wäre er zerdrückt worden. Trotz des Gesichts- und Beintrümmerbruchs und sonstiger schwerer Verletzungen war er noch in der Lage mit dem Mobiltelefon der Polizeieinsatzzentrale den Unfall mitzuteilen und die ungefähre Lage der Unfallstelle zu schildern. Wie er überhaupt lebend aus dem Blechknäuel herausgekommen ist, war der Polizei und den Feuerwehrleuten aus Soyen unerklärlich. Nach der Erstbehandlung in Wasserburg wurde der BMW-Fahrer in ein Münchner Krankenhaus verlegt.

Als Unfallursache nimmt die Polizei überhöhte Geschwindigkeit innerhalb der Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h an. Außerdem wird Übermüdung vermutet.

Lesen Sie hirzu auch die Erstmeldung:

B 15: Schutzengel fuhr mit

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser