Staatsstraße von Altenbeuern in Richtung Rohrdorf

Mit 2,3 Promille das eigene Auto geschrottet 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altenbeuern - Auf der Staatsstraße ereignete sich am Sonntag wegen Trunkenheit ein Verkehrsunfall. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Am Sonntag, gegen 19 Uhr, befuhr eine 41-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis mit ihrem Auto die Staatsstraße von Altenbeuern kommend in Richtung Rohrdorf. Kurz nach der Abzweigung Anger kam sie nach ihren Angaben aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei sich das Fahrzeug überschlug und im Graben neben der Straße auf dem Dach liegen blieb.

Nachdem die Beamten der Polizeidienststelle Brannenburg bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei der Fahrerin feststellten, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von rund 2,3 Promille ergab. Daraufhin wurde bei der Frau, die glücklicherweise bei dem Unfall nicht verletzt wurde, eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Zudem droht ihre der Entzug der Fahrerlaubnis. An ihrem Auto, der abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von 6.000,- Euro. Die Unfallstelle wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Neubeuern abgesichert.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser