Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfall mit zwei getöteten Personen

Feichten - Am Montagnachmittag befuhr ein 80-jähriger Rentner aus dem Gemeindebereich Garching mit seinem Pkw Opel die Kreisstraße AÖ 28 von Palling kommend in Richtung Feichten.

An der Kreuzung mit der bevorrechtigten Staatsstraße 2357 wollte er nach rechts in Richtung Kirchweidach einbiegen. Beim Einbiegen übersah der 80jährige offensichtlich einen von links aus Richtung Trostberg herannahenden und ebenfalls in Richtung Kirchweidach fahrenden Reisebus.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Bus mit seiner Front in die Fahrerseite des Pkw stieß. Der Anstoß war so heftig, dass sowohl der Pkw-Lenker als auch seine gleichaltrige Ehefrau noch an der Unfallstelle verstarben. Im vollbesetzten Reisebus aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wurden insgesamt sechs Personen leicht verletzt. Die Businsassen wurden von der Unfallstelle mit einem Trostberger Busunternehmen ins Krankenhaus Trostberg verbracht und dort kurzzeitig vom Kriseninterventionsteam betreut. Alle Personen, auch die Leichtverletzten, konnten zwischenzeitlich mit einem Ersatzbus die Heimreise antreten.

An der Unfallstelle waren zur Bergung und Absicherung die Feuerwehren aus Kirchweidach, Feichten und Tyrlaching eingesetzt. Der diensthabende Staatsanwalt war vor Ort. Zur entgültigen Klärung der Unfallursache wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Der Sachschaden beträgt etwa 26.000 Euro.

Lesen Sie hier den Bericht mit Fotos und Video. 

Rubriklistenbild: © Peter Bestenreiner

Kommentare