Vermisster (70) nach zwei Tagen wieder aufgetaucht

Aschau - Ein Rosenheimer ist wohlbehalten aufgefunden worden. Seine Tochter meldete ihn als vermisst.

Am Mittwoch meldete eine Rosenheimerin ihren 70-jährigen Vater bei der Rosenheimer Polizeiinspektion als vermisst. Die durch die Polizei durchgeführten Recherchen und Ermittlungen ergaben, dass der 70-jährige Rosenheimer am vergangenen Mittwoch von seinem Freund zu seiner Schwester nach Hintergeschwendt bei Aschau im Chiemgau gebracht wurde. Seine Schwester wusste hiervon jedoch nichts.

Nachdem bei dem 70-Jährigen eventuell ein suizidaler Hintergrund zu vermuten war, suchten Beamte der Polizeiinspektion Prien am heutigen Nachmittag weiträumig das Gebiet um Hintergschwendt ab. Der Polizeihubschrauber war bereits auf Anflug zur Vermisstensuche, als die Priener Beamten fast zeitgleich der Einsatzzentrale nach einer Absuche im bäuerlichen Anwesen die wohlbehaltene Auffindung des Vermissten vermelden konnten.

Der seit zwei Tagen vermisste Rosenheimer fand in einer stillgelegten Stallung unter einem Anhänger Unterschlupf. Der 70-Jährige befand sich in einem schlechten gesundheitlichen Allgemeinzustand und musste daraufhin notärztlich versorgt werden. Er wurde ins Klinikum Prien gebracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser