Brummi-Fahrer zahlt mit Falschgeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer versuchte mit Falschgeld zu bezahlen. Die Kassenkraft bemerkte dies jedoch rechtzeitig und alamierte die Polizei.

Gestern Abend versuchte ein 27-jähriger Lkw-Fahrer die Kassenkraft einer Tankstelle im südlichen Landkreis von Rosenheim zu betrügen. Der gebürtige Serbe wollte auf seinem Weg von Slowenien nach England eine Internet-Karte erwerben und legte zur Bezahlung einen 50 Euro Schein vor.

Der geschulte Kassierer stellte bei der Überprüfung der Banknote sofort fest, dass es sich hierbei um Falschgeld handeln müsse.

Die herbeigerufene Polizeistreife nahm den in Slowenien wohnenden Kraftfahrer vorläufig fest. Die ersten polizeilichen Maßnahmen wurden auf der Dienststelle durchgeführt.

Der falsche Geldschein, den der Kraftfahrer nach seinen Einlassungen in Serbien als Wechselgeld bekommen hat, wurde sichergestellt und wird dem Bayerischen Landeskriminalamt zur weiteren Sachbearbeitung übersandt.

Der junge Mann wird sich nun wegen des „Inverkehrbringens von Falschgeld“ verantworten müssen. Hier sieht der Gesetzgeber eine hohe Geldstrafe bis hin zu einer Gefängnisstrafe von bis zu 5 Jahren vor.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser