Dumm gelaufen...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Erst klappt der Einbruch nicht, weil die Anwohner gleich die Polizei rufen, und dann vergisst der Mann auch noch, sein Tatwerkzeug zu entsorgen.

Am Dienstag, kurz nach Mitternacht gelang zivilen Polizeibeamten die Festnahme eines Tatverdächtigen, nach dem im Zuge der ausgelösten Fahndung nach einem versuchten Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Fußgängerzone gesucht wurde.

Ein 30-jähriger Kroate hatte bei der Festnahme sein vermutliches Tatwerkzeug, ein großer Stein, noch bei sich. Durch laute Geräusche bei dem Einbruchversuch wurden Anwohner aufmerksam und verständigten die Polizei.

Geldprobleme und Ärger mit seiner in Rosenheim lebenden Freundin sollen Grund für den Einbruchsversuch gewesen sein. Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim erlies auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, Haftbefehl.

Pressemitteilung der Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser