Diebstähle, Zechprellerei und Sachbeschädigung in Mühldorf

Mann sorgt für Aufregung: Passanten schreiten ein

Mühldorf - Ein geistig verwirrter Mann sorgte am Dienstagnachmittag für Aufregung. Er beging mehrere Straftaten, bis er von Passanten gestoppt wurde.

Am Dienstagnachmittag wurde der Schaukasten eines Bekleidungshauses am Mühldorfer Stadtplatz aufgehebelt. Der Täter entwendete zwei Trachtengürtel, vier "Hirschfänger" sowie einen Schal im Wert von cetwa 350 Euro. Gegen 16 Uhr wurde die Schaufensterscheibe eines Tabakgeschäftes eingeschlagen. Hier wurde der Täter offensichtlich gestört, da nichts entwendet wurde. Der Sachschaden beträgt, da auch ausgestellte Waren beschädigt wurden, etwa 650 Euro. 

Zwischenzeitlich hatte der Täter, der an diesem Tag nur mit einer blauweißen Schlafanzugshose und einer schwarzen Jacke bekleidet war, in einem nahegelegenen Bistro gezecht, ohne zu bezahlen. Zudem steht der Täter im Verdacht, den Reifen eines am Stadtplatz geparkten Volvo zerstochen zu haben. 

Gegen 21.30 Uhr suchte der 20 Jahre alte Mann erneut das Bekleidungsgeschäft heim. Er schlug die Scheibe eines Schaukastens ein, hob eine Schaufensterpuppe ins Freie und nahm eine Trachtenjacke im Wert von 295 Euro an sich. 

Passanten schritten ein

Er wurde dabei von Passanten beobachtet. Diese nahmen die Verfolgung auf und hielten den Täter bis zum Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf fest. Für das couragierte Verhalten der Passanten bedankt sich die Mühldorfer Polizei, insbesondere da der Täter zu diesem Zeitpunkt noch einen "Hirschfänger" mit sich führte. 

Der Täter, der keinen festen Wohnsitz hat, machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck. Da offensichtlich eine psychische Erkrankung vorlag, wurde der Beschuldigte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft am nächsten Tage zur Begutachtung durch einem Arzt in einer Forensischen Klinik vorgestellt. 

Im Anschluss wurde er dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Unterbringungsbefehl erließ. Ein Teil des Diebesgutes (Gürtel und Hirschfänger) konnte bisher nicht aufgefunden werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser