Vier Verletzte bei sechs Verkehrsunfällen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Polizei hatte wieder mal alle Hände voll zu tun. Bei insgesammt sechs Verkehrsunfällen in der Stadt kamen vier Leute zu Schaden.

Am Dienstag kam es in Rosenheim und Stephanskirchen zu insgesammt sechs Verkehrsunfällen. In der Ortschaft Stephanskirchen fuhr im zähfließenden Verkehr der 45-jährige Fahrer eines Ford Lieferwagens dem Pkw einer 43 jährigen Stephanskirchnerin hinten auf.

Sie musste mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall ereignete sich gegen 06:30 Uhr, im Bereich der Kraglinger Kreuzung kam es deshalb zu Stauungen.

Gegen 08:30 Uhr nahm eine 27 jährige Rosenheimerin auf der Westerndorferstraße ( B15 ) in Rosenheim beim Einfahren in ein Grundstück einem 25-jährigem Motorradfahrer die Vorfahrt. Der Motorradfahrer wurde mit Verdacht auf Fraktur der Hand und einer Gehirnerschütterung ins Rosenheimer Krankenhaus eingeliefert. Auf der Bundesstraße 15 kam es deshalb zu Stauungen.

Der Unfall wurde durch die Polizeiinspektion Rosenheim aufgenommen, die auch die Verkehrsregelung übernahm. Die Bundesstraße 15 war für ca. 45 Minuten nur einseitig befahrbar. Im weiteren Verlauf des Vormittags kam es noch zu drei weiteren Verkehrsunfällen auf der Kufsteinerstraße, sowie der Hubertusstraße und Küpferlingstraße an der zur Unfallzeit die Ampelanlage gewartet wurde. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser