Vier Verletzte bei Unfall

Griesstätt - Bei einem folgenschweren Auffahrunfall am Samstagnachmittag wurden vier Personen teils mittelschwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam:

Zu einem folgeschweren Auffahrunfall kam es am Samstagachmittag kurz nach 13 Uhr bei Griesstätt. Eine 21- jährige Kolbermoorerin, die auf der Staatsstraße von Griesstätt Richtung Innbrücke unterwegs war, erkannte offensichtlich einen VW Golf, der links abbiegen wollte, zu spät. Es kam zum Aufprall. Dabei wurde sowohl die Kolbermoorerin als auch der 20-jährige Golf-Fahrer und dessen Beifahrer mittelschwer verletzt.

Eine aus Richtung entgegenkommende VW-Fahrerin aus Rosenheim konnte einen weiteren Zusammenprall nur durch eine Vollbremsung verhindern. Dabei wurde die 19-jährige leicht verletzt. Ihr Polo blieb unbeschädigt. Alle Verletzten wurden ins Krankenhaus Wasserburg am Inn eingeliefert. An den beiden anderen an dem Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Feuerwehr Griesstätt war mit der Verkehrslenkung beschäftigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser