Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorfälle auf dem Volksfest

Mühldorf - In der ersten Wiesnnacht kam es bereits zu mehreren Vorfällen auf dem Mühldorfer Volksfest.

Gegen 22.30 Uhr rempelten im Spatenzelt ein 26-Jähriger aus Tann und ein 25-Jähriger Mühldorfer aneinander, wodurch es zuerst zu einem verbalen Streit kam. Dieser artete jedoch aus und bei einer anschließenden Rangelei wurde das Hemd des Mühldorfers zerrissen. Verletzt wurde hierbei jedoch niemand. Diese Auseinandersetzung beobachtete ein 25-Jähriger aus Unterreit und griff in das Geschehen mit ein. Es kam zwischen dem Tanner und dem Unterreiter zur Schlägerei, wobei der eine Prellungen im Gesicht und der andere eine Lippenplatzwunde erlitt und ebenfalls sein Hemd zerrissen wurde. Die Streithähne wurden getrennt und zur Wiesnwache verbracht. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert und es erwarten sie nun mehrere Verfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Gegen 23.00 Uhr befand sich eine 32-Jährige Neuöttingerin im Bierzelt. Als sie auf der Bank tanzte, wurde ihr die Handtasche, welche auf dem Tisch stand von einer bislang unbekannten Person gestohlen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Mühldorf erbeten. Kurz vor Mitternacht wollte ein 15-Jähriger Tüßlinger den Nachhauseweg vom Volksfest antreten. Der 15-Jährige trug ein T-Shirt mit einem Hanfblatt als Motiv. Am Stadtsaal wurde er deshalb von drei südländisch aussehenden Jugendlichen angesprochen und gefragt, ob er Drogen verkaufen würde. Da der Tüßlinger dies verneinte, durchsuchten die Jugendlichen ihn und wollten das in der Hosentasche steckende Handy letztendlich mitnehmen, da sie keine Drogen fanden. Daraufhin kam es zum Streit und der Tüßlinger wurde von den Jugendlichen niedergeschlagen. Die Jugendlichen flüchteten anschließend mit dem Handy des leicht verletzten Tüßlingers. Die Täter konnten bei einer sofortigen Fahndung nicht aufgegriffen werden. Bei dem entwendeten Handy handelt es sich um ein Nokia 6300, silber-schwarz. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Mühldorf erbeten.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare