Zwei Totalschäden durch Vorfahrtsmissachtung

Bruckmühl - Einmal nicht nach Rechts geschaut und schon war's passiert. Eine Bruckmühlerin wollte lediglich die Straße gerade überqueren. Dabei übersah sie einen kreuzenden PKW.

Eine 36-jährige Frau aus Bruckmühl wollte am Dienstag an der Kreuzung zur Staatsstraße 2078 lediglich geradeaus auf die Maxhofener Straße fahren. Sie vergass dabei allerdings, sich gründlich in alle Richtungen umzusehen.

Deshalb bemerkte sie nicht den Pkw eines 39-jährigen Mannes aus Aying. Der fuhr über die Staatsstraße in Richtung Feldkirchen-Westerham. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Pkw des Ayingers wurde durch den Zusammenstoß auf den Lkw eines 47-jährigen Mannes aus Rosenheim geschoben.

Glücklicherweise blieben alle drei Unfallbeteiligten unverletzt. Die beiden Pkws hatten einen Totalschaden in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. An dem Lkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Die Unfallverursacherin muss nun aufgrund des Vorfahrtsverstoßes, wegen dem es zum Unfall gekommen war, mit einer Bußgeldanzeige und einigen Punkten in Flensburg rechnen.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser