Vorfahrtsunfall auf der B15

Wasserburg – Am 6. Mai wollte ein 82-jähriger Rentner aus Wasserburg gegen 15.25 Uhr mit seinem Mercedes von Gabersee kommend nach links in die B15 Richtung Rosenheim abbiegen. **Erstmeldung mit Bildern**

Erstmeldung mit Bildern

Als sich von links einige rechts blinkende Pkw näherten, dachte er sich, er könne vor diesen gefahrlos in die Bundesstraße einfahren. Dass jedoch auch ein geradeaus in Richtung Landshut fahrender 56-jähriger BMW-Fahrer aus Grassau daherkam, hatte er völlig übersehen.

Der vorfahrtsberechtigte Grassauer wollte noch einen Zusammenstoß durch Ausweichen auf die linke Fahrbahnseite vermeiden. Es kam aber trotzdem zur Kollision. Die Mercedes A-Klasse prallte so stark in die vordere rechte Seite des BMW Mini, dass die Front des Mercedes tief eingedrückt und die Vorderradaufhängung des BMW verschoben war. An dem BMW entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro, am neuwertigen Mercedes von etwa 24.000 Euro.

Obwohl die Fahrzeuge stark beschädigt wurden, blieben alle Insassen unverletzt.

Die Feuerwehr Attel sperrte die Bundesstraße bis zur Bergung der Fahrzeuge und reinigte die Fahrbahn.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser