Verkehrsunfall

65.000 Euro Schaden und ein Schwerverletzter

Wald an der Alz - Zu einem schlimmen Unfall kam es am Donnerstagabend in der Walderstraße. Ein Mensch wurde schwer verletzt, außerdem entstand hoher Sachschaden.

Am Donnerstag, den 18. Dezember, gegen 19 Uhr, befuhr eine 47-Jährige aus Wald an der Alz mit ihrem Ford Fiesta die Walderstraße in Wald an der Alz aus Richtung Garching kommend in südliche Richtung und wollte nach links in die Hubertusstraße abbiegen. Hierzu setzte sie den linken Blinker und ordnete sich zur Fahrbahnmitte hin ein, musste jedoch wegen eines entgegenkommenden VW Tiguan, der von einem 61-Jährigen aus Garching an der Alz gesteuert wurde verkehrsbedingt anhalten.

Diese Situation wurde von einem 43-Jährigen aus Garching, der mit einem Audi auf der Walder Straße ebenfalls in südliche Richtung fuhr, absolut falsch eingeschätzt. Er erkannte weder den stehenden Ford, noch den entgegenkommenden VW und setzte zum Überholen des Fiesta an. Nach dem er die Situation realisierte, stieß er zunächst gegen das linke Fahrzeugheck des Ford und prallte anschließend frontal in den entgegenkommenden VW Tiguan, wobei der Fahrer des VW erheblich verletzt wurde. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von insgesamt 65.000 Euro. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser