Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Hotel Polizei" war nahezu ausgebucht

Waldkraiburg - "Volles Haus" herrschte bei der Waldkraiburger Polizei am Wochenende. Mehrere unbelehrbare Pöbler und Randalierer mussten in Gewahrsam genommen werden.

Die Arrestzellen bei der Polizei in Waldkraiburg waren über das Wochenende wieder einmal gut besucht. Am 12.05.2014, gegen 2.30 Uhr, wurde ein 55-jähriger Mann aus der Asylbewerberunterkunft in Gars in Sicherheitsgewahrsam genommen. Bereits um 20.45 Uhr wurde die Polizei nach Gars gerufen, weil der Betrunkene seine Familie anpöbelte. Er versprach zunächst, Ruhe zu geben. Der nächste Hilferuf kam kurz nach 2 Uhr. Der Mann hatte gedroht, seine Frau umzubringen, die Kinder bestätigten dies. Da der 55-Jährige erheblich alkoholisiert war, wurde er schließlich zur Ausnüchterung mitgenommen.

Bereits am 11.05.2014, gegen 22 Uhr, wurde die Polizei nach Aschau gerufen. Dort hatte ein 44-Jähriger im alkoholisierten Zustand eine Glastüre zerschlagen. Außerdem geriet er mit der Familie in Streit. Er wurde in Sicherheitsgewahrsam genommen und durfte die Nacht in der Zelle verbringen.

Ein 37-jähriger, bereits amtsbekannter Waldkraiburger, wurde am 11.05.2014, 21 Uhr, am Annabergplatz von der Polizei in Gewahrsam genommen. Er geriet mit drei Personen, die sich bei ihm in der Wohnung aufhielten, in Streit. Außerdem bedrohte er sie. Weil der Alkotest 2,7 Promille ergab, wurde er zur Ausnüchterung mitgenommen.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare