Drogenfahrer aus dem Verkehr gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Der Alkoholwert war grade noch im Bereich des Erlaubten, doch ein 30-jähriger BMW-Fahrer zeigte auch Anzeichen für Drogenkonsum. Dann erschien auch noch seine angetrunkene Cousine...

Am Freitag, 5. August, gegen 20.50 Uhr, wurde durch eine Streife des Einsatzzuges Traunstein in Waldkraiburg ein 30-jähriger BMW-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten beim Fahrer Atemalkoholgeruch fest, worauf ein freiwilliger Atemakoholtest durchgefürht wurde, der knapp unter dem zulässigen Wert lag. Weiter zeigten sich beim Fahrer körperliche Reaktionen, die auf einen vorausgegangenen Drogenkonsum schließen ließen. Den Drogen-Schnelltest verweigerte er allerdings. Trotzdem musste sich der Waldkraiburger eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, die bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeug-Schlüssel sichergestellt. Der weitere Verlauf des Strafverfahrens richtet sich nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung.

Als kurze Zeit später die Cousine des BMW-Fahrers bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg erschien, um den Fahrzeugschlüssel abzuholen, stellten die Beamten auch bei ihr Atemalkoholgeruch fest. Da sie angab, zur Polizei mit dem Pkw gefahren zu sein, wurde auch bei ihr ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der über 0,5 Promille ergab. Sie hat nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, 500 Euro Bußgeld und Punkten in Flensburg zu rechnen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Operative Ergänzungsdienste

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser