Radarfalle auf der Staatsstraße 2091

50 war erlaubt: "Spitzenreiterin" fuhr 97

Waldkraiburg - Vergangenen Dienstag führte eine Streife der Polizeiinspektion Waldkraiburg in den Vormittagsstunden eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Staatsstraße 2091 bei Waldkraiburg durch.

Gemessen wurden dabie die von Ampfing kommenden Fahrzeuge, welche in Richtung Kraiburg am Inn unterwegs waren. Wie die Polizei nüchtern mitteilte, hielten sich viele der Autofahrer nicht an die vorgegebene Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 Stundenkilometern. 

Insgesamt kam es zu zwölf Beanstandungen. Drei der Fahrer müssen mit Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei rechnen. Spitzenreiter war eine Dame mittleren Alters, die mit 97 Stundenkilometern in die Radarfalle raste. Sie hat nun ein Fahrverbot, zwei Punkte und eine Geldstrafe zu erwarten.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser