Trotz drei Promille Führerschein behalten

Waldkraiburg - Nochmal Glück gehabt: Ein 39-Jähriger wurde von Polizeibeamten aufgehalten, als er betrunken mit seinem Auto losfahren wollte.

Am vergangenen Freitag, den 6. Juli, kurz vor Mitternacht, wurde ein Pkw-Lenker noch vor Fahrtantritt durch eine Zivilstreife des Einsatzzuges Traunstein im Stadtgebiet von Waldkraiburg kontrolliert.

Der 39-jährige Fahrer fiel den Beamten im Umfeld des Volksfestes Waldkraiburg auf, da er sehr stark torkelte. Kurz darauf sperrte er seinen Wagen auf und setzte sich hinter das Lenkrad seines Wagens. In diesem Moment griff die Streife ein, um den 39-jährigen Fahrer vor schlimmerem zu bewahren. Bei der Kontrolle und einem vor Ort freiwillig durchgeführten Alko-Test ergab dieser einen Wert von knapp drei Promille!

Seinen Führerschein darf er behalten, da er ja noch nicht gefahren war. Es ergeht lediglich eine Mitteilung an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde über den Vorfall . Seinen Fahrzeugschlüssel mußte er jedoch den Beamten übergeben. Dieser wurde zur Gefahrenabwehr einbehalten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser