Über 1000 Ecstasy-Tabletten

Mutmaßlichen Drogendealer hops genommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Ein 23-Jähriger bekam Besuch von der Polizei, die auch direkt einen ordentlichen Fund machte: Über 1000 Ecstasy-Pillen, mehr als 70 Gramm Koks und beinahe zwei Kilo Marihuana!

Die Rauschgiftfahnder der Kripo Mühldorf nahmen am Dienstag, 21. April, einen 23-jährigen Waldkraiburger fest. Bei der Durchsuchung in seiner Wohnung hatten die Ermittler erhebliche Mengen verschiedenster Drogen gefunden und sichergestellt. Der Ermittlungsrichter erließ am Folgetag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein einen Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Drogendealer, er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Seit längerem schon hatten die Ermittler der Mühldorfer Kriminalpolizei einen 23-Jährigen aus Waldkraiburg im Visier. Nach umfangreichen Recherchen und ausgestattet mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss standen die Rauschgiftfahnder jetzt am Dienstagmorgen vor der Tür des jungen Mannes in Waldkraiburg. Und bei der Durchsuchung fanden sie eine erhebliche Menge verbotener Drogen: 1.240 Ecstasy-Tabletten, 71,3 Gramm Kokain und 1,9 Gramm Marihuana.

Der 23-Jährige, der das Rauschgift wohl an Endkunden verkaufte, wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein am gestrigen Mittwoch, 22. April, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Tatverdächtige kam in eine Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Für Staatsanwaltschaft und Polizei gilt es jetzt, die Herkunft der Drogen und die „Kunden“ des 23-Jährigen zu ermitteln.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser