+++ Eilmeldung +++

Von der Leyen bricht Termin ab

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

Ford ins Heck geknallt: Wer war der Fahrer?

Waldkraiburg - Der Fahrer eines Renault rauschte beim Ausparken in das Heck eines Fords und suchte das Weite. Der Halter konnte zwar schnell ermittelt werden - doch wer fuhr das Fahrzeug?

Am 12. März, gegen 22.32 Uhr, hörte eine Anwohnerin in der Reichenberger Straße in Waldkraiburg einen Knall. Sie sah daraufhin sofort aus dem Fenster und bemerkte einen Renault Clio, der an einen Ford Focus gefahren war. Der Clio war mit zwei Personen besetzt und fuhr sofort die Reichenberger Straße stadtauswärts weg. Die Zeugin verständigte daraufhin die Polizei. An der Unfallstelle wurde von der Streifenbesatzung ein Heckschaden am Ford Focus festgestellt. Das Fahrzeug wurde durch den Anprall auf den Gehweg geschoben.

Das unfallverursachende Auto konnte kurze Zeit später am Annabergplatz vor einem Lokal festgestellt werden. Bei der Befragung der 29-jährigen Eigentümerin aus Heldenstein konnte nicht eindeutig geklärt werden, wer denn letztendlich mit dem Clio den Schaden verursacht hat. Im Raum stand auch noch die Aussage eines Zeugen, dass eventuell ein Bekannter von ihr das Fahrzeug gelenkt hätte, welcher ebenfalls anwesend war, aber keine Angaben machen wollte.

Aufgrund der Sachlage wurde bei der Fahrzeugeigentümerin ein Alkotest durchgeführt, welcher positiv verlief, und anschließend eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. Das Fahrzeug und die Oberbekleidung von der Frau wurden zur Beweismittelsicherung sichergestellt. Gesamtschaden an den Fahrzeugen ca. 7000 Euro. Zur Abklärung der Unfallflucht erfolgen noch weitere Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser