Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geschwindigkeitskontrolle St2360

Spitzenreiter war über 40 km/h zu schnell

Waldkraiburg - Unabhängig vom Blitzermarathon wurde am Mittwochvormittag auf Höhe Lanzing eine Radarkontrolle durchgeführt. Dabei tappten 13 Fahrer in die Radarfalle:

Am Mittwoch wurde von 7 Uhr bis 12.45 Uhr auf der Staatsstraße 2360 auf Höhe Lanzing eine Radarkontrolle durchgeführt. In Fahrtrichtung Waldkraiburg fuhren in dieser Zeit 670 Fahrzeuge.

Sechs Fahrzeugführer haben die erlaubte Geschwindigkeit von 70 km/h überschritten. Fünf wurden verwarnt, einer bekommt eine Anzeige. Er war mit 112 km/h unterwegs, muss 120 Euro Geldbuße zahlen und bekommt einen Strafpunkt.

In Fahrtrichtung Taufkirchen fuhren 698 Fahrzeuge. Davon wurden sieben Autofahrer verwarnt, zwei bekommen eine Anzeige. Hier fuhr der Schnellste mit 98 km/h und muss deshalb 70 Euro Geldbuße zahlen. Außerdem bekommt er einen Strafpunkt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare