"ACAB" auf Hauswand in Waldkraiburg gesprüht

Eine vergebliche Flucht und eine kuriose "Erklärung"

Waldkraiburg - Mit großen Lettern sprühte ein 18-Jähriger "ACAB" an eine Hauswand! Er bemerkte jedoch nicht, dass die Polizei ihn bereits im Visier hatte. Danach ging alles "schief":

Auf dem Nachhauseweg von der Nachtschicht bemerkte ein Waldkraiburger Polizeibeamter, wie ein Graffiti-Sprayer an der Bahnlinie eine Hausrückwand besprühte. Die herbeigerufenen Beamten beobachteten den 18-Jährigen, wie er am Boden kauerte und mit bunter Farbe die Rückseite eines alten Fabrikationsgebäudes mit den Buchstaben „ACAB“ besprühte. Nach Angaben des Sprühers bedeutete dies: "All colours are beautiful".

Der Tatort wurde durch die Beamten weiträumig umstellt. Als der junge Waldkraiburger die Beamten bemerkte, wollte er flüchten, konnte jedoch schnell festgenommen werden.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser