Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Erpressung per E-Mail - Täter drohen intimes Videomaterial zu veröffentlichen

Waldkraiburg - Neue Betrugsmasche per E-Mail: Durch Drohungen, intimes Videomaterial zu veröffentlichen, hoffen Täter auf eine Geldüberweisung.

In den letzten Wochen meldeten mehrere Bürger des Dienstbereiches, dass sie durch unbekannte E-Mail-Versender erpresst werden. Die unbekannten Täter drohen, ein Video im Netz zu veröffentlichen, das ohne Wissen des Betroffenen über dessen Webcam gespeichert worden wäre. Der Film soll den Betroffenen in einer eindeutigen, prekären Situation zeigen. In allen Fällen war entweder keine Webcam vorhanden, bzw. abgeklebt, wodurch die Betroffenen schnell erkannten, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt.

Die Polizei rät: Sätze wie: "Es geht um Ihre Sicherheit" stehen im Betreff und sollen den Empfänger der E-Mail zum Öffnen verleiten. Im Text geht es dann um etwas anderes: Erpressung. Die unbekannten Absender schreiben an offenbar wahllos ausgewählte Empfänger, dass sie deren Webcam gehackt und sie über diese filmten. Nur wenn die Empfänger einen gewissen Betrag in Bitcoins überweisen, könnten sie verhindern, dass die Filme an Familien und Freunde weitergegeben oder veröffentlicht würden. Wenn Sie eine derartige E-Mail erhalten, gehen Sie keinesfalls auf die Forderungen ein! Öffnen Sie keine Anhänge und antworten Sie dem Absender nicht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT