Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dumm gelaufen für Waldkraiburger

Schüler zeigt Unfallflucht an - und muss sein getuntes Auto bei der Polizei lassen

Waldkraiburg - Dumm gelaufen ist eine Unfallanzeige für einen 21-jährigen Schüler, da die Polizei dann auch sein Auto etwas genauer unter die Lupe genommen hat.

Die Pressemeldung im Wortlaut: Am Montagnachmittag erschien ein 21-jähriger Schüler aus Waldkraiburg auf der hiesigen Dienststelle um eine Unfallflucht anzuzeigen. Er gab an, dass sein schwarzer Seat in der Daimlerstraße von einem nachfolgenden Auto am hinteren Stoßfänger leicht touchiert wurde. 

Im Rahmen der Ermittlungen wurden von seinem Fahrzeug Lichtbilder angefertigt. Hierbei wurden zahlreiche „Tuningverstöße“ festgestellt. Daher wurde das Auto sichergestellt und musste vorerst bei der Dienststelle bleiben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare