In Waldkraiburg

„SiWa1 und SiWa2 auf Empfang“ - Sicherheitswacht startet

+
Die neue Sicherheitswacht in Waldkraiburg steht.

Waldkraiburg - Ende des vergangenen Jahres hatte sich der Stadtrat für die Unterstützung des Vorschlags der Polizei zur Einrichtung einer Sicherheitswacht in Waldkraiburg ausgesprochen. Nun ist es soweit: Bürgerinnen und Bürger sind als Sicherheitswacht zu ihrer ersten Fußstreife ausgerückt.

Polizeipräsident Robert Kopp bedankte sich für dieses besondere ehrenamtliche Engagement.

Elf Bewerberinnen und Bewerber konnten für den ehrenamtlichen Dienst in der Sicherheitswacht Waldkraiburg gewonnen werden, vier von ihnen starteten nun am Mittwoch, 5. Juli, in zwei Doppelstreifen zu ihrem ersten Fußdienstgang. „SiWa1 und SiWa2 auf Empfang“ lautete der erste Funkspruch der Angehörigen der Sicherheitswacht und die Antwort des Präsidenten des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, „Chiemsee 1/1“ ließ nicht lange auf sich warten.

„Alles Gute und allzeit unfallfreie Dienstverrichtung“

wünschte Robert Kopp den engagierten Freiwilligen bei ihrer ersten Fußstreife und der Leiter der Polizeiinspektion Waldkraiburg, EPHK Georg Deibl, schloss sich dem gerne an. Anwesend war zudem Waldkraiburgs Bürgermeister, Herr Robert Pötzsch, der sich ebenfalls für das gesellschaftliche Engagement bei den neuen Sicherheitswachtangehörigen bedankte und alles Gute wünschte. Nachdem sich im Dezember vergangenen Jahres der Waldkraiburger Stadtrat für die Unterstützung des polizeilichen Vorschlags zur Einrichtung einer Sicherheitswacht ausgesprochen hatte, beantragte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd die Sicherheitswacht beim Bayerischen Staatministerium des Innern.

Nach erfolgter Zustimmung begann die Polizeiinspektion Waldkraiburg im Februar mit der zweimonatigen Bewerbungsphase. Die Auswahl fiel schließlich auf fünf Bewerberinnen und sechs Bewerber im Alter von 19 bis 56 Jahren. 40 Unterrichtseinheiten umfasste deren Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss stehen die Frauen und Männer, ausgestattet mit blauen Jacken mit der Aufschrift „Sicherheitswacht“, Ausweis, Funkgerät und Pfefferspray, jetzt als Ansprechpartner in Sicherheitsbelangen - natürlich als Ergänzung zur Polizei - als zusätzliches Instrument bei der Gewährleistung der Inneren Sicherheit zur Verfügung.

Wichtigkeit dieser verantwortungsvollen ehrenamtlichen Tätigkeit

Der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd übergab den beiden Streifenteams zwei Funkgeräte und betonte dabei die Wichtigkeit dieser verantwortungsvollen, ehrenamtlichen Tätigkeit: „Sie machen mit ihrer persönlichen Unterstützung deutlich, dass Sie couragierte Bürgerinnen und Bürger sind und Ihnen das Thema Sicherheit wichtig ist. Für mich gehören Sie damit zu den Menschen, die hinsehen und nicht wegsehen. Sie sind auch ein Vorbild für andere Menschen in unserer Region. Gerade in der heutigen Zeit ist es ein richtiges und wichtiges gesellschaftliches Signal, wenn Bürgerinnen und Bürger mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Sicherheitswacht die örtliche Sicherheitsarbeit unterstützen. Sie sind Partner für alle Polizistinnen und Polizisten in und um Waldkraiburg. Vorab schon vielen, vielen Dank für Ihr nicht selbstverständliches Engagement in unserer neuen Waldkraiburger Sicherheitswacht!“

„Es ist uns gelungen, unseren anspruchsvollen Zeitplan einzuhalten"

Dienststellenleiter EPHK Georg Deibl, der maßgeblich an der Bewerberauswahl und Gestaltung der Ausbildung beteiligt war und zukünftig für den Einsatz der Sicherheitswacht in Waldkraiburg verantwortlich sein wird, schloss sich den Worten des Polizeipräsidenten an: „Es ist uns gelungen, unseren anspruchsvollen Zeitplan einzuhalten. Das verdanken wir vor allem dem riesigen Engagement der Mitglieder der Sicherheitswacht, aber auch den Referenten. Keiner scheute sich, die umfangreiche Ausbildung zum Großteil an den Wochenenden und Feiertagen zu absolvieren. Wir durften uns in den vergangenen Wochen etwas näher kennenlernen und sind überzeugt, dass wir mit Ihnen die Richtigen für diese Aufgabe gewinnen konnten. Ich persönlich freue mich auf die Zusammenarbeit und wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute!“ 

Damit ist der Startschuss für den Einsatz der Sicherheitswacht in Waldkraiburg gefallen. Ab sofort werden die Männer und Frauen in ihrer deutlich erkennbaren Kleidung mit der Aufschrift „Sicherheitswacht“ in Waldkraiburg zu sehen sein und vor allem als zusätzliche „Augen und Ohren“ fungieren.

Kleinere Ordnungsstörungen können von der Sicherheitswacht kommunikativ „bereinigt“ werden. Die Polizei wird, wie bisher gewohnt und auch völlig unverändert, weiterhin alle polizeilichen Aufgaben wahrnehmen und die dazu erforderlichen Maßnahmen treffen.

In vielen anderen Städten der Region wurde das Modell „Sicherheitswacht“ bereits erfolgreich eingeführt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser