Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall zwischen Ebing und Pürten

Auf enger Straße: Ein Bremsmanöver und die Folgen...

Waldkraiburg - Am Donnerstag, den 2. Januar, fuhr eine 38-jährige Frau aus Taufkirchen von Ebing kommend in Richtung Pürten. Aufgrund von Gegenverkehr und der beengten Fahrbahn musste sie ihren Wagen abbremsen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 21-jähriger Mühldorfer, der in dem Moment hinter ihr fuhr, hatte mit dem Abbremsen nicht gerechnet und fuhr auf das Heck des Peugeots auf. Dadurch wurde die Front seines Opels so stark beschädigt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Sämtliche Insassen blieben unverletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare