Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verpuffung nach Gas-Betankung

Waldkraiburg - Großes Glück hatte der Besitzer eines Gas-Autos, als sich in seinem Wagen eine Verpuffung ereignete. Plötzlich loderten aus dem Fußraum sogar Flammen.

Am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, betankte ein 54-jähriger Mann aus Niederbergkirchen seinen Pkw mit Autogas. Etwa 100 Meter nach Verlassen des Tankgeländes ereignete sich im Fahrzeuginneren eine Verpuffung. Laut Fahrzeuglenker schlugen Flammen von beiden Fußräumen aus hoch. Hierbei erlitt der Fahrzeuglenker Brandverletzungen.

Die gerufene Feuerwehr musste noch einen geringen Brand an den Sitzen löschen. Dem Fahrer war seit längerer Zeit Gasgeruch im Fahrzeug aufgefallen, er hatte jedoch die Auskunft erhalten, dass dies normal sei. Auf Anordnung durch den Staatsanwalt wurde am Fahrzeug ein technisches Gutachten angefordert.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare