Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Körperverletzung

Gefährliche Körperverletzung: Zeugenaufruf

Waldkraiburg - Vor rund zwei Monaten ging ein Mann mitten am Tag auf einen 52-Jährigen los, wobei dieser schwer verletzt wurde. Nun bittet die Polizei um Ihre Mitarbeit:

Wie erst nachträglich angezeigt wurde, ereignete sich bereits am 10. Oktober am helllichten Tag eine gefährliche Körperverletzung in Waldkraiburg. Ein 52-jähriger Waldkraiburger ging gegen 15.30 Uhr die Berliner Straße entlang. Dabei wurde er von einem unbekannten jungen Mann zuerst angerempelt und im folgenden gleich niedergeschlagen und am Boden liegend mit Fußtritten malträtiert. Passanten griffen hier jedoch ein und bewahrten das Opfer vor weiteren körperlichen Schäden.

Der Täter entfernte sich daraufhin von der Tatörtlichkeit. Er wird vom Geschädigten wie folgt beschrieben: in etwa 25 Jahre alt, um die 170 Zenitmeter groß und hatte schwarze kurze Haare. Er soll zur Tatzeit in Begleitung einer etwa 23-jährigen Frau gewesen sein.

Die Passanten, die zu Hilfe geeilt sind, sind bei der Polizei Waldkraiburg namentlich nicht bekannt und werden daher gebeten, sich unter Tel.: 08638/9447-0, zu melden. Gleiches gilt auch für die junge Frau.

Durch den Angriff erlitt das Opfer neben Prellungen auch einen Knochenbruch im Rippenbereich. Folgeschäden können nicht ausgeschlossen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare