Gleich zweimal hat's gekracht

Waldkraiburg - Am Mittwoch kam es in der Stadt zu zwei Verkehrsunfällen: Einmal beim Verlassen eines Kreisverkehrs, einmal beim Einbiegen in die Kreuzung.

Am 7. November, gegen 17.40 Uhr, befuhr eine 30-jährige Waldkraiburgerin den Kreisverkehr von der Beuthener Straße kommend. Ein 54-jähriger Toyota-Fahrer war zuvor von der Teplitzer Straße aus in den Kreisverkehr eingefahren. Beide wollten den Kreisverkehr in nordöstliche Richtung Teplitzer Straße offenbar zeitgleich, wieder verlassen. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von jeweils 1.000 Euro, Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Außerdem befuhr eine Rentnerin mit ihrem Hyundai am selben Tag, gegen 13.55 Uhr, die Neutraublinger Straße. An der Einmündung zur Geretsrieder Straße bog sie nach links ab und übersah dabei einen von links kommenden VW-Golf-Fahrer. Der 48-jährige Jettenbacher bremste noch ab, konnte aber auf der feuchten Fahrbahn einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er rutschte frontal in die linke Seite des Hyundai. Beide Fahrer blieben unverletzt, da sie angegurtet waren. Am Hyundai entsandt ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro, am VW entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser