Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Waldkraiburger Sturmbilanz

Waldkraiburg - Polizei und Feuerwehr hatten am Donnerstag während des Sturmtiefs "Andrea" einiges zu tun. Hier die Bilanz der Waldkraiburger Polizei:

Im Verlauf vom 5. bis zum 6. Januar musste die Waldkraiburger Polizei zweimal wegen des Sturms tätig werden:

In Taufkirchen wurde das Dach eines Gewächshauses weggeweht, welches auf der Straße zum Liegen kam. Dieses wurde wieder zurück auf das Grundstück verbracht.

Ein Waldkraiburger, der von Erasmus kommend in Richtung Waldkraiburg fuhr, hatte Glück im Unglück. Ein Baum, der am Beginn des Stockhamer Berges über die Straße kippte, traf seinen Pkw an der Windschutzscheibe und am Dach. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro.

Die Feuerwehren verschiedenster Gemeinden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Waldkraiburg mussten insgesamt siebem Mal ausrücken um umgestürzte Bäume, die eine Verkehrsbehinderung und Gefahr darstellten, zu beseitigen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare