Unfallschäden durch Trucker und Radfahrer 

Radl-Rowdy zwingt Autofahrer zu Ausweichmanöver

Waldkraiburg/Haag - Zwei Fälle von Unfallflucht meldet die Polizei Waldkraiburg. Einen der entflohenen Unfallfahrer konnten die Beamten bereits stellen, der andere ist noch flüchtig.

Der erste Fall ereignete sich gestern Abend gegen 17.35 Uhr in Waldkraiburg. Ein 48-jähriger Waldkraiburger war mit seinem schwarzen Audi auf der Daimler Straße unterwegs. Aus einem Waldweg kam plötzlich ein unbekannter Fahrradfahrer, der seinen Weg kreuzte. Somit musste der Autofahrer dem Radfahrer ausweichen und kollidierte dabei mit dem Bordstein. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ungefähr 330 Euro.

Vordach demoliert - Zeugen haben's gesehen

Gegen 20.10 Uhr gestern Abend kam es zu der zweiten Unfallflucht, und zwar in der Schäfflerstraße in Haag. Ein rumänischer Lkw-Fahrer wendete seine Sattelzugmaschine auf einem Parkplatz eines Lebensmitteleinzelhändlers und touchierte dabei das Vordach eines Geschäftes. Trotzdem setzte er seinen Weg unbeirrt fort.

Allerdings konnte der Fahrer bei der Tat von einem Zeugen beobachtet werden, der die Polizei verständigte. Die Autobahnpolizei stellte den Lastwagen später bei Töging und befragte den Fahrer zum Sachverhalt. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser