Gleich zwei Mal:

Radfahrer übersehen und angefahren

Waldkraiburg/Töging - Radfahrer leben gefährlich, diese nicht ganz neue Erkenntnis scheint zurzeit wieder besonders aktuell zu sein.

Gestern nachmittag kam es gegen 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Fahrradfahrer. Ein 39-jähriger Mann aus Mettenheim wollte mit seinem Wagen aus der Erzgebirgstraße kommend rechts in die Aussiger Straße einfahren. An der Kreuzung wurde er jedoch von der tief stehenden Sonne geblendet. Dadurch übersah er eine vorfahrtsberechtigte Radfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die 78-jährige Radlerin hatte Glück im Unglück und wurde lediglich leicht verletzt.

Trotz Zusammenstoß unverletzt

Noch mehr Glück hatte ein betagter Radler in Töging am Inn. Er wurde nämlich gestern mittag um 12.20 Uhr von einem 63-jährigen Autofahrer übersehen, blieb aber unverletzt. Der Autofahrer bog von der Erhartinger Straße nach rechts in die Hauptstraße ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt des von links auf der Hauptstraße herannahenden 82-jährigen Fahrradfahrers. Beim folgenden Zusammenstoß entstand geringer Schaden. Verletzt wurde der Radfahrer nicht.

Pressemitteilung der Polizei Waldkraiburg und Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser