Polizei findet "vermisste" Schüler

Landkreis - Gleich zwei Schüler von verschiedenen Schulen wurden am Donnerstag von ihren Lehrern als vermisst gemeldet. Die Polizei konnte die Missverständnisse aber schnell klären.

Gleich zwei Schüler wurden am Donnerstag von ihren Lehrern vermisst. Ein 18-jähriger Schüler mit ungarischer Abstammung hätte nach seinem Praktikum wieder zum Unterricht erscheinen sollen, was er aber nicht tat. Bei der Nachschau der Polizeistreife wurde der Schüler daheim angetroffen. Aufgrund sprachlicher Verständigungsprobleme gab es anscheinend ein Missverständnis, was seine Schulpflicht angeht. Er wurde durch die Streife zur Schule gebracht und dem Sekretariat übergeben.

Des weiteren rief ein Klassenleiter der Berufsschule Altötting an, dass ein Berufsschüler, der in Waldkraiburg wohnt, in der letzten Zeit nur sporadisch den Unterricht besuchte und die letzten zwei Tage gar nicht erschien. Der Klassenleiter bat um Nachschau durch die Polizei Waldkraiburg, weil er sich Sorgen machte. Die Polizeibeamten konnten den 16-jährigen Schüler zuhause antreffen. Die Mutter erklärte, dass ihr Sohn derzeit krank ist und es versäumt worden sei, die Berufsschule rechtzeitig hierüber zu informieren, was wie aber unverzüglich nachholen wolle.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser