Mehr Staftaten, viele Körperverletzungen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Die Polizeiinspektion hat ihre Kriminalstatistik 2012 herausgegeben. Die Zahl der Straftaten hat leicht zugenommen. Auch die Gesamtschadenshöhe stieg an.

Die Polizeiinpsektion Waldkraiburg hat ihre Kriminalstatistik zum Jahr 2012 herausgegeben: Fast in allen Sparten sind Steigerungen der Zahlen zu verzeichnen:

Lesen sie hier die gesamte Kriminalstatistik 2012:

Kriminalstatistik der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Eher eine geringfügige Steigerung liegt bei der Gesamtzahl der Straftaten vor: Im Jahr 2012 gab es 2,6 % mehr Fälle als im Vorjahr. Die Aufklärungsquote von 63,8 % blieb gleich.

In acht von zwölf Kommunen sind sogar die Zaheln der Kriminalität zurückgegangen. Allerdings steigerte sich die Zahl der Straftaten in der Stadt Waldkraiburg um 6,1 %. Aber nach wie vor schneidet die Stadt im regionalen Städtevergleich positiv ab.

Erfreulich ist der Rückgang bei den Rohheitsdelikten um 14,4 %. Jedoch ist die Zahl gefährlicher Körperverletzungen nach wie vor sehr hoch.

Im Bereich der tatverdächtigen Jugendlichen und Heranwachsenden ist eine moderate Zunahme zu verzeichen. 

Der Gesamtschaden, der bei Straftaten entstand, ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser