Großer Drogenfund in Wasserburg

Mach hoch die Tür, die Tor macht weit…

Wasserburg - Unglücklicherweise kam ein 29-jähriger Wasserburger aus dem Burgerfeld dieser weihnachtlichen Aufforderung der Polizei nicht nach.

Die eingesetzten Beamten waren gerade im Begriff einen Durchsuchungsbeschluss anlässlich eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz zu vollziehen. Da die Türe jedoch weder hoch noch weit gemacht wurde, wurde sie gewaltsam geöffnet. 

Bei der anschließenden Durchsuchung konnten größere Mengen an Haschisch und kleinere Mengen Amphetamin und XTC-Pillen aufgefunden und sichergestellt werden. Die beschädigte Wohnungseingangstüre wurde durch die Feuerwehr wieder verschlossen. Den 29-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser