30.000 Euro Schaden bei Taxi-Unfall

Wasserburg - Heftig gekracht hat es am Mittwochmorgen in Wasserburg. Ein Taxifahrer nahm einer jungen Familie die Vorfahrt.

Am Morgen des 6. Juni, gegen 7.40 Uhr, fuhr ein Taxi eines Wasserburger Taxiunternehmens an der Kreuzung Am Burgfrieden/Priener Straße unter Missachtung der Vorfahrtsregelung in die Priener Straße ein. Dabei übersah der Taxifahrer einen von Alteiselfing kommenden VW, der mit einer jungen Familie besetzt war.

Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt und das Taxi wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine angrenzende Baumgruppe umgelenkt. Der Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Sowohl die Familie als auch der unfallverursachende Taxifahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Da keine Personen verletzt wurden, kommt der Taxifahrer noch einmal mit einem Bußgeld und einem gewaltigen Schrecken davon.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser