Hasen aus Spaß getötet - Täter wird verprügelt

Wasserburg - Die Qualen eines getöteten Hasen, bekam der 47-jährige Täter danach am eigenen Leib zu spüren: Zwei Männer attackierten ihn mit einem Bambusstock.

Am Mittwoch, 3.10.12 gegen 23:30 Uhr, tötete ein 47-Jähriger aus Spaß an der Freude einen Hasen einer Bekannten in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt von Wasserburg. Den Tod des Hasen beschlossen ein 54- und ein 37-jähriger Wasserburger zu rächen und suchten den Täter deswegen auf.

Einer der Männer schlug ihn zunächst, worauf der aufgesuchte Mann mit einem Bambusstock zurückschlug. Der andere Mann entriss ihn dann aber den Stock und schlug ihm ins Gesicht, wodurch er eine blutende Platzwunde erlitt. Zudem warf der Mann ihm dann noch einen Radiator an die Brust.

Dies hat zur Folge, dass gegen alle Beteiligten diverse Anzeigen nach dem Tierschutzgesetz bzw. wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet werden.

Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser