Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeugenaufruf in Wasserburg am Inn

Riesen-Hunger? Unbekannte beschädigen Wurst-Automat und verursachen 1400 Euro Schaden

War der Hunger so groß? In Wasserburg am Inn wurde am 26. Mai frühmorgens versucht, einen Wurst-Automaten aufzubrechen. Wahrscheinlich handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche, nach denen die Polizei nun fahndet.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Wasserburg am Inn - In der Nacht vom 25. auf den 26. Mai wurde in der Heckenstraße in Soyen versucht, einen Automaten für Wurstwaren aufzubrechen. Dabei war eindeutig die Auslage und nicht die Geldkassette das Ziel. Trotz einiger Gewaltanwendung hielt die Scheibe des Automaten aber stand, der Mundraub misslang. Der Sachschaden beläuft sich aber auf 1400 Euro.

Am Automaten konnten Spuren gesichert werden, unter anderem der Abdruck eines Schuhs, vermutlich ein „Converse All Star“. Als Täter kommen mehrere Jugendliche in Frage, die gegen 1 Uhr nachts noch unterwegs waren und im Bereich der Baustelle am Bahnhof gesehen wurden.

Zeugen, die weitere sachdienliche Angaben, machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Wasserburg am Inn unter Tel. 08071/9177-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare