Verkehrsunfallflucht zwischen Viehhausen und Edgarten

BMW kracht gegen Baum - Polizei Wasserburg sucht nach Unfallfahrer mit Hubschrauber

Wasserburg am Inn - Die Polizei hat gegen Mitternacht am Donnerstag, 20. August, eine Meldung von einem verunfallten BMW erhalten, welcher gegen einen Baum gefahren sei. Als die Beamten das Fahrzeug dann begutachteten, fehlte vom Fahrer jede Spur. Die Polizei bittet weiter um sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall.

Die Meldung im Wortlaut:


Am 20. August ging gegen Mitternacht die Meldung bei der Polizeiinspektion in Wasserburg am Inn ein, dass ein Autofahrer auf seinem Weg nach Hause einen verunfallten BMW zwischen Viehhausen und Edgarten bemerkt hat, der gegen einen Baum gefahren ist und diesen beschädigte. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Noch ehe die Beamten der Polizei Wasserburg vor Ort eintrafen, fuhr ein Traktor vor und zog das verunfallte Fahrzeug von der Fahrbahn und versteckte es im angrenzenden Wald. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde umgehend ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht gegen den Fahrzeugführer eingeleitet.


Da zum diesem Zeitpunkt aufgrund des Schadensbildes nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Unfallverursacher verletzt umher irrte, wurde eine Suchaktion eingeleitet. Hierbei beteiligten sich Polizeibeamte von den umliegenden Polizeiinspektionen und ein Polizeihubschrauber. Die Suchaktion dauerte etwa 4,5 Stunden an und verlief bislang erfolglos. Die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrer dauern an.

Um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung an die Polizei in Wasserburg wird unter der Tel. 08071-91770 gebeten.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa

Kommentare