Mit zwei Promille durch die Gegend gefahren

Vollkommen außer Kontrolle - Autofahrer hinterlässt Spur der Verwüstung im Altlandkreis Wasserburg

Wasserburg - In der Nacht von Samstag den 30.Mai auf Sonntag den 31.Mai fuhr ein Anfang zwanzigjähriger Mann aus dem Altlandkreis Wasserburg am Inn mit seinem weißen Audi 100 von Lehen aus über Pfaffing nach Edling.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Auf seiner Fahrt fuhr er bei Pfaffing in einen Gartenzaun, beschädigte diesen stark und flüchtete daraufhin. In der Nähe von Edling fuhr der Mann dann einen 22 Jährigen aus dem Gemeindegebiet Edling an, so dass dieser mit einer Knieverletzung in der Notaufnahme behandelt werden musste. Auch bei diesem Vorfall entschied sich der rücksichtlose Fahrer dazu, sich nicht zu stellen und flüchtete abermals.

Seine Fahrt endete erst, als er außerhalb von Edling eine Betonbrückenbefestigung touchierte und dabei seinen Pkw dermaßen beschädigte, dass er nicht mehr weiterfahren konnte.


Der Grund für seine rücksichtslose Fahrweise war schnell geklärt. Beim Eintreffen der uniformierten Streifenbesatzung konnte ein Atemalkoholwert von knapp 2 Promille festgestellt werden. Gegen den verantwortlichen Fahrzeugführer wird unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols ermittelt.

Laut ersten Erkenntnissen verursachte der alkoholisierte Fahrer nicht unerhebliche Flurschäden auf seinem Weg von Lehen nach Edling.

Zeugen und weitere Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Wasserburg in Verbindung zu setzten (08071/9177-0).

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare