Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Platzwunde nach Prügelei am Samstag

Betäubungsmittel, Schlägereien, Unfälle – Viel Arbeit für die Wasserburger Polizei

In der Nacht von Samstag (21. Januar) auf Sonntag (22. Januar) mussten die Beamten der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn eine Vielzahl von Einsätzen bewältigen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg – Am Abend wurde das Fenster eines Hauses in der Kirchmaierstraße in Griesstätt mit einem Stein eingeworfen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt.

Nur wenig später wurde eine hilflose Frau in Ausnüchterungsgewahrsam genommen. Die 42-jährige Polin hatte rund drei Promille an Alkohol und war nicht wintertauglich gekleidet.

Zum selben Zeitpunkt musste man in die Wasserburger Altstadt ausrücken. Ein 38-Jähriger aus Wasserburg verständigte den Rettungsdienst, da er aufgrund eines vorangegangenen Verkehrsunfalls starke Schmerzen habe. Dem Rettungsdienstpersonal gegenüber verhielt sich der Mann dann jedoch so aggressiv, dass die Polizei zur Unterstützung gerufen wurde.

Indessen wurde auf der B15 bei Rott ein 19-Jähriger mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann hatte an seinem Pkw eine unzulässige Lichteinrichtung montiert, sodass die Verkehrssicherheit beeinträchtigt war und die Betriebserlaubnis seines Pkw somit erloschen war. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren.

Gegen 21.30 Uhr wurde in der Pfaffinger Straße in Edling ein Gartenzaun angefahren. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen um Hinweise auf den Verursacher unter 08071/91770.

Im Wasserburger Ortsteil Staudham versuchte ein junger Mann, sich vor einer Kontrolle durch eine Polizeistreife seiner Betäubungsmittel zu entledigen. Die Polizei konnte daraufhin illegale Drogen auffinden und einem anderen 22-Jährigen zuordnen. In dessen Wohnung konnten weitere Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Für viel Arbeit sorgte insbesondere eine Diskothek in der Alkorstraße in Wasserburg. Nach mehreren Einsätzen wegen Streitereien musste die Polizei in den frühen Morgenstunden ausrücken, da sich ein 21-Jähriger und ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf vor der Diskothek prügelten. Der Rettungsdienst musste daraufhin eine Kopfplatzwunde behandeln. Gegen beide Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Den letzten Einsatz der Nacht „verdankte“ die Polizei einem 24-Jährigen aus dem Landkreis Mühldorf, der mit seinem Pkw am Marienplatz auf den Pkw einer 18-Jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf, auffuhr. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher war mit weit über einem Promille deutlich alkoholisiert. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, zudem drohen Entzug der Fahrerlaubnis und eine Geldstrafe.

Pressebericht der Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © David Inderlied/dpa/Illustration

Kommentare