Alkoholfahrt endet in Handschellen

Wasserburg - Erst schlug die Frau sich mit ihrem Liebsten, dann fuhr sie betrunken Auto, ehe sie zum Höhepunkt noch erheblichen Widerstand gegen die Polizei leistete.

Am 01.04.2012, gegen 21.45 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale ein Anruf ein, dass sich ein Paar vor alten Bahnhof in Wasserburg gestritten und geschlagen habe. Die Dame, welche offensichtlich betrunken war, fuhr daraufhin mit dem Pkw weg.

Eine Streife der Polizei fand die 45-jährige Wasserburgerin schließlich schlafend in ihrem Bett vor. Sie weigerte sich mit zur Dienststelle zu kommen und leistete Widerstand. Dieser führte dazu, dass sie im gefesseltem Zustand auf die Dienststelle verbracht werden musste. Dort wurden vom diensthabenden Arzt zwei Blutentnahmen durchgeführt. Jetzt drohen der Pkw-Fahrerin mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung, Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser