Scherbenmeer und ein Bierbächlein

+

Wasserburg - Da staunten die Autofahrer am Morgen nicht schlecht: Ein Bierlaster hatte in einer Kurve seine Ladung verloren! Ein Bier-Bächlein floss Richtung Altstadt.  

Hopfen und Malz - Gott erhalt's! Dieses Stoßgebet hätte wohl heute einem Bierfahrer in Wasserburg auch nichts mehr genützt, als sich etwa 60 Kästen Bier, Wasser und Co in einer Rechtskurve der Fliehkraft unterwarfen.

Der Bierfahrer war von Wasserburg die Salzburger Strasse stadtauswärts gefahren und hatte vergessen seine linke Bordwand zu schließen. Die Kistenstapel kämpften tapfer und ergaben sich erst in der Abzweigung nach Bachmehring der Physik. Verletzt wurde niemand, wenn man von den wehleidigen Gesichtern der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer absehen darf.

Das auslaufende Bier suchte sich in Form eines kleinen Bächleins Richtung Altstadt seinen Weg. Die Feuerwehr Wasserburg war schnell zur Stelle, obgleich es diesmal nichts zu löschen gab, zumindest kein Feuer. Mit vereinten Kräften wurde gerettet was noch zu retten war und der Scherbenhaufen beseitigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser