Arbeitsreiche Nacht für die Polizei

Drei Haftbefehle und ein Joint hinter dem Ohr 

Wasserburg - In der Nacht auf Samstag konnten durch die Polizeiinspektion Wasserburg insgesamt drei Haftbefehle vollzogen werden. Auch ein kurioser Rauschgiftfall beschäftigte die Beamten. 

Alle drei Personen konnten nach längerer, jedoch hektischer Organisationsphase die geforderten Geldmengen aufbringen. Somit konnten mehrere tausend Euro, welche die Gesuchten schon vor längerer Zeit als Strafe hätten bezahlen müssen, den jeweiligen Staatsanwaltschaften zugeführt werden. 

Im Zuge anderweitiger Ermittlungen wurde in derselben Nacht ein 52-jähriger Reitmehringer zu einem seiner Untermieter befragt. Hierbei stellten die Polizeibeamten einen Joint fest, welchen sich der Vermieter - wie einen Bleistift - lässig hinter sein Ohr geklemmt hatte. 

Ob dies nun Mut der Verzweiflung, Gleichgültigkeit oder Vergesslichkeit war, konnte von den Beamten nicht mehr ermittelt werden, jedoch wurden bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung noch kleinere Mengen Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser