Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf dem Parkplatz des Betreuungszentrums in Wasserburg

Auto macht seltsame Geräusche: Hinterreifen zerstochen!

Wasserburg - Nachdem sein Fahrzeug beim losfahren komische Geräusche machte, stellte ein 31-Jähriger aus Wasserburg am Dienstagnachmittag fest, dass der Hinterreifen seines Wagens zerstochen worden war.

Ein 31-Jähriger aus Wasserburg parkte am 26. Januar, gegen 5.30 Uhr, seinen Opel Corsa auf dem Parkplatz des Betreuungszentrums Wasserburg, Anton-Woger- Str. 1. Gegen 14.15 Uhr kam er zu seinem Fahrzeug zurück, stieg ein und fuhr weg.

Da es an der rechten Seite klapperte, blieb er gleich wieder stehen. Er stellte dann fest, dass sein rechter Hinterreifen mutwillig zerstochen war. Den Schaden schätzte der GES auf etwa 100 Euro. Einen konkreten Tatverdacht konnte er nicht äußern.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare