Feuerwehreinsatz in Rott am Inn

Technischer Defekt setzt Kleinwagen und SUV in Brand

In Rott am Inn löste ein Kleinwagen einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Das Auto entzündete sich vermutlich selbst, die Flammen griffen unmittelbar auf einen nebenstehenden SUV über.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:


Rott am Inn - Am Sonntagvormittag entzündete sich gegen 9.45 Uhr im Weiler Eich zunächst ein Kleinwagen und die Flammen griffen unmittelbar danach auf einen davor stehenden SUV über. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Bei dem Fahrzeugbrand waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Rott am Inn, eine First Responder-Besatzung und der Rettungsdienst vor Ort. Bei dem Brand wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden an den beiden ausgebrannten Autos wird auf insgesamt 6000 Euro geschätzt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte

Kommentare