Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Handtaschen aus Autos gestohlen

Autoknacker schlagen Scheiben in Wasserburg und Griesstätt ein

Am Donnerstagnachmittag (20. Oktober) ereigneten sich in der Zeit von 14.30 und 16.10 Uhr zwei Diebstähle aus jeweils einem versperrten Kleinwagen. Es wurde jeweils die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die im Fahrzeug befindliche Handtasche samt Inhalt entwendet. Bei beiden Taten war die verantwortliche Fahrzeugführerin nur wenige Minuten spazieren.

Mitteilung im Wortlaut:

Wasserburg/ Griesstätt – Die erste Tat ereignete sich in der Zeit von 14.30 und 14.45 Uhr am Friedhof-Parkplatz Am Herder in Wasserburg am Inn. Dort wurde ein schwarzer Mitsubishi mit Mühldorfer Kennzeichen angegangen.

Die zweite Tat ereignete sich in der Zeit von 15.45 und 16.20 Uhr an einem Parkplatz an der Staatsstraße 2079 kurz vor der Innbrücke im Gemeindebereich Griesstätt. Dort wurde ein schwarzer Seat mit Rosenheimer Kennzeichen angegangen.

Der entstandene Sachschaden an beiden Kleinwagen wird jeweils auf circa 800 Euro geschätzt.

Wem sind diesbezüglich Personen aufgefallen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Wer hat entsprechende verdächtige Beobachtungen gemacht?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Wasserburg unter der Telefonnummer 08071 91770.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei dringend:

Lassen Sie keine Handtaschen oder Geldbörsen, kein Bargeld, keine Handys oder andere Wertgegenstände offen sichtbar im Fahrzeug liegen. Sie sind und werden nicht selten Opfer bei derartigen Taten. Rufen Sie umgehend die Polizei an, sollten Ihnen verdächtige Personen auffallen, die an Parkplätzen, insbesondere bei Friedhöfen, an Bahnhöfen, dem Krankenhaus etc. „herumschleichen“ und dabei andere Personen beobachten oder in abgestellte Fahrzeuge schauen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare